Zwillingshaus Lohmühlenstrasse

Das ZWILLINGSHAUS LOHMÜHLENSTRASSE ist der Diplomentwurf von Till Degenhardt. Für die Realisierung des Projektes hat Christian Schöningh mit ihm die Arbeitsgemeinschaft Zwillingshaus gegründet. Schon bei der theoretischen Arbeit standen acht Parteien aus dem Freundeskreis Pate. Acht Familien aus der Nachbarschaft des Grundstückes in Berlin Alt-Treptow haben sich dann zur Baugemeinschaft Lohmühlenstraße 62 GbR zusammengeschlossen.

In dem partizipativen Bau- und Wohnprojekt ist das Verhältnis von Gemeinsamkeit und Individualität besonders wichtig. Dieses bestimmt sowohl die räumliche Organisation und die Erscheinung des Hauses, als auch organisatorische, ökonomische und ökologische Aspekte des Projektes. Individuelle Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner prägen das Gesamtwerk und verhalten sich zum Entwurf wie eine Improvisation zu einem musikalischen Thema.
Das Zwillingshaus besteht aus acht 5,30 Meter hohen und 7,20 Meter breiten kubischen Wohneinheiten. Ihr Volumen entspricht in etwa dem von Einfamilienhäusern. Sie stehen in zwei Stapeln zu je vier Stück wie zwei Zwillinge nebeneinander und teilen sich das Treppenhaus. Wohnungsinterne Wände und Decken sind entlang eines festen Achsrasters frei gestaltbar. Durch einen einfachen Fassadenbaukasten erhält jede von außen deutlich ablesbare Einheit ein individuelles Gesicht als Teil des Ganzen.

Mit dem Projekt wurde trotz eines sehr hohen Verglasungsanteils in der Fassade bei Gesamtkosten von 2.180 EUR/qm der damalige KfW 40 Standard erreicht. Das Haus steht auf 40 Energiepfählen. Diese sind zugleich Bauwerksgründung und Teil einer Erdwärmeanlage, die im Sommer eine passive Kühlung erlaubt. Die Sole-Wasser-Wärmepumpe wird mit Erdgas betrieben. Die Lüftung erfolgt dezentral über Nachströmelemente. Das Energiekonzept wurde 2010 mit dem 3.Platz im GASAG-Zukunftswettbewerb ausgezeichnet.

*
Ort: Berlin, Alt-Treptow, Lohmühlenstr. 62
*
Zeitraum: 2007-2009
*
Größe: brutto Wohnfläche 1.255 qm, 8 Wohnungen, Grundstück 1.003 qm
*
Kosten: Projektkosten 2,7 Mio. € | 2.180 €/qm brutto Wohnfläche
*
Die Zusammenarbeiter: Projektentwicklung, Projektsteuerung, Architektur (LP1-9)
*
Projektteam: Till Degenhardt, Christian Schöningh
*
Auftraggeber: Baugemeinschaft Lohmühlenstraße 62 GbR
*
Projektpartner: mstp-architekten (Architektur LP6-8)
*
Tragwerksplanung: ifb frohloff staffa kühl ecker
*
Haustechnikplanung: Ingenieurgemeinschaft Weißensee

Von außen ist jede Wohnung mit einem individuellen Gesicht als Teil eines Ganzen deutlich ablesbar.
Foto: Marcus Ebener

Die rückseitige Fassade ist sehr durchlässig und gibt den Blick in den Gemeinschaftsgarten frei.
Foto: Marcus Ebener

Aus den oberen Wohnungen blickt man weit über den Görlitzer Park.
Foto: Marcus Ebener

Mit einer Raumhöhe von 5,30 Meter werden die Wohnungen zu kleinen Häusern im Haus.
Foto: Marcus Ebener

Die lichten Erdgeschosswohnungen profitieren vom direkten Zugang zum großen Garten.
Foto: Marcus Ebener

Der Zugang zum Treppenhaus in der Maisonette-Ebene ist optional.

Die Wohnungen orientieren sich unterschiedlich, zu einer oder zu beiden Seiten des Hauses.